Unsere Pfarrei

Unsere Pfarrei liegt im mittleren Kinzigtal zwischen Hanau und Schlüchtern und erstreckt sich über das Gebiet des Gelnhäuser Stadtteils Höchst. Der Ort wurde erstmals im Jahr 976 urkundlich erwähnt. Die über 1000-jährige Geschichte von Höchst ist eng mit der Geschichte des Christentums in unserer Heimat verbunden, woran noch heute verschiedene steinerne Zeitzeugen erinnern.

Schon früh wählten die Bewohner des Ortes den Hl. Wendelinus, der als Helfer gegen Seuchen und Viehkrankheiten besonders unter der Landbevölkerung verehrt wurde, zum Schutzpatron der Gemeinde.

Bereits 1415 wurde - wahrscheinlich aus Dankbarkeit - zu seinen Ehren eine Kapelle errichtet. Völlig zerstört durch den 30-jährigen Krieg, der auch in Höchst seine Spuren hinterließ, wurde die Kapelle 1702 wieder aufgebaut und ist bis in die Gegenwart erhalten. Das heutige geistige Zentrum der Gemeinde ist die 1966 von Bischof Dr. Bolte eingeweihte Pfarrkirche St. Wendelin.

Zusammen mit den Gemeinden St. Peter (Gelnhausen), St. Johannes Ap. (Linsengericht-Altenhaßlau), Maria-Königin (Meerholz/Hailer) und Christkönig (Gründau) bildet St. Wendelin heute den Pastoralverbund St. Raphael Kinzigtal.

StartseiteWillkommenUnsere PfarreiPfarrkircheWendelinuskapelleKirchenpatronPresseLinksImpressum

(C) Kath. Kirchengemeinde St. Wendelin, Hauptstr. 7, 63571 Gelnhausen-Höchst