Die KjG in Aktion

Ferienfreizeit der KjG in Pottenstein

Endlich war es wieder soweit. Das Zeltlager der KjG stand bevor. In diesem Jahr hieß das Ziel „Pottenstein“. Pottenstein liegt nordöstlich von Nürnberg in der Fränkischen Schweiz. Nach dem Reisesegen von Pfarrer Günther, der Verladung unseres Reisegepäckes in den bereitstehenden Bus sowie der Verabschiedung von unseren Eltern ging es dann auch schon los. Nach einer knapp dreistündigen lustigen Busfahrt trafen wir in Pottenstein froh gelaunt an. Der Zeltplatz lag idyllisch mitten im Wald, nur ein kleiner Bauernhof konnte man durch die dichtstehenden Bäume sehen, sonst nichts. Weiter lesen...

Ferienspiele der KjG Höchst eröffnet

Am Sonntag, 27.07.2014, fand der Eröffnungsgottesdienst der Ferienspiele der KjG Höchst statt. Daraufhin folgte die 1. Höchster Olympiade mit großer Eröffnungsfeier und Preisverleihung. Die Kinder und Jugendlichen mussten sich in verschiedenen Disziplinen beweisen - wie z.B. im Gummistiefelweitwurf, Kerzen löschen, Tisch umrunden, etc.. Vielen Dank an alle die im Gottesdienst oder/und bei der Olympiade dabei waren - es hat sehr viel Spaß gemacht! :)

Diözesan-KjG-Gottesdienst

Am Sonntag, 22.06., fand ein Diözesan-KjG-Gottesdienst, gestaltet von der KjG-Höchst, zum Gedenken an den heiligen Thomas Morus, dem Schutzpatron der KjG statt.
Zum Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Wendelin Höchst versammelten sich KjGler verschiedener Pfarreien aus der Diözese, aber auch viele Gläubige aus der Gemeinde und der Umgebung. Der Jugendchor Chor4You! übernahm die musikalische Gestaltung. Das neue geistliche Liedgut und Gospel waren zu hören und luden zum Mitsingen ein. Dechant Pfarrer Markus Günther, Pfarrer Manuel Peters und Hauptzelebrant Jugendpfarrer Thomas Renze hielten die Messe.
Mit den Worten „Halleluja – das ist das schönste Wort. Lasst uns Gott applaudieren. Er ist mitten unter uns.“ Begann Renze zu predigen und er stellte die Frage: „Würde ich meinen Kopf für meinen Glauben hinhalten?“ und gab selbst zu, dass auch er sich da nicht immer sicher sei. Er forderte alle dazu auf, den Glauben zu leben, zu teilen und weiter zu geben. “Wir müssen das Feuer weitergeben, das es niemals erlischt.“. 500 Jahre nach Thomas Morus haben auch wir die Aufgabe unseren Glauben zu leben und uns zu ihm zu bekennen.
Nach dem Gottesdienst fand beim gemütlichen Beisammensein hinter dem Jugendheim der ein oder andere Austausch statt. Natürlich durften hierbei die klassischen KjGSpiele nicht fehlen – Tatuzita, Samurai und Co. brachten jede Menge Spaß. Mit Hilfe von Spenden wurden die Kosten für die Veranstaltung gedeckt. Die KjG-Höchst bedankt sich bei allen für die Unterstützung und die tolle Gemeinschaft während und nach dem Gottesdienst.

Am Rosenmontag hieß es bei uns: HELAU!!

32 Punker, Clowns, Hippies & Co. trafen sich am Nachmittag zum Kinderfasching. Gute Laune herrschte bei lustiger Faschingsmusik, leckeren Nutellabroten und jeder Menge verrückten Spielen.
Abends ging es dann mit dem Rosenmontagsbeat (Thema: Mittelalter) für die „Großen“ weiter, bei dem ebenfalls eine tolle Stimmung herrschte. Danke an Alle für die rege Teilnahme – Wir haben uns sehr gefreut!

KjG spendet für Kinderhospizdienst der Malteser

Wie der heilige Sankt Martin mit einem Armen seinen Mantel teilte, so zieht in jedem Jahr die KjG Höchst durch den Gelnhäuser Stadtteil, um mit einer Aktion der Nächstenliebe Menschen zu unterstützen, die im Leben nicht auf der Sonnenseite stehen. In diesem Jahr stand das Martinssingen der Kinder und Jugendlichen ganz im Zeichen der Hilfe für den Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda. 1.623,86 Euro sammelten die jungen Katholiken, die rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest den Maltesern im Main-Kinzig-Kreis übergeben wurden. Weiter lesen...

Sternsinger in Höchst sammeln 3025,70 €

Auch in diesem Jahr beteiligten sich in Höchst Kinder und Jugendliche der katholischen Kir-chengemeinde St. Wendelin an der bundesweiten Sternsinger-Aktion. Unter dem Motto der diesjährigen Aktion „Segen bringen – Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“ konnten 3025,70 € gesammelt werden. Weiter lesen...

Adventsnachmittag der KjG 2013

Im Jugendheim fand der Adventsnachmittag der KjG Höchst statt. Nach ein paar Aufwärmspielen ging es mit verschiedenen Workshops los. Die Einen bauten einen Weihnachtsbaum, die Anderen bastelten Sterne, Herzen und Engel. In einem weiteren Workshop zeichneten die Kinder und Jugendlichen ein Bibelcomic. Es herrschte eine adventliche  Atmosphäre bei Orangensaft und Plätzchen.

Tolle Stimmung beim Treffen der Ehemaligen

Für den 24. August 2013 waren alle ehemaligen BetreuerInnen der KjG-Höchst eingeladen worden, um gemeinsam KjG-Feeling zu erleben und um untereinander die spannendsten und lustigsten Geschichten aus über 40 Jahren KjG-Höchst zu erzählen. Nach einer kleinen Wanderung durch den Höchster Wald gab’s zur Stärkung Gegrilltes. Der Abend klang dann – wie es sich für KjG’ler eben gehört – am Lagerfeuer bei Gitarrenmusik aus. Und dabei merkten die jungen Betreuer: Die „Alten“ haben noch einiges drauf und können noch so manches Lied oder Spiel den Jungen beibringen.

1717 Euro werden an Flutopfer gespendet

Organisiert ein Fest rund um den Dorfladen Höchst, bastelt Einkaufsgutscheine und setzt euch mit fair gehandelten Produkten auseinander - das waren die Aufgaben, die die 60 Kinder und Jugendliche der KjG-Höchst im Rahmen der 72 Stunden Aktion des BDKJ zu bewältigen hatten. Weiter lesen...

Zur 72-Stunden-Aktion wurde auch ein Video gedreht. Hier kann man es sich ansehen...
StartseiteWillkommenUnsere PfarreiPfarrkircheWendelinuskapelleKirchenpatronPresseLinksImpressum

(C) Kath. Kirchengemeinde St. Wendelin, Hauptstr. 7, 63571 Gelnhausen-Höchst